Redmi Note 9 Dauerhaft erhöhte Stromaufname nach Kameraverwendung.

Nurgs Guh

Reisbauer
Ich habe ein Redmi Note 9 mit MIUI Global 12.5.3.0. Mein Akku wird seit einiger Zeit immer doppelt so schnell leer wie früher. Ich habe festgestellt dass die Kamera daran schuld ist. Nach Verwendung bleibt der Verbrauch bis zum nächsten Reboot stark erhöht. Mein Verdacht ist dass die Kamera nach Verwendung vom Android Linux Gerätetreiber nicht Ordnungsgemäß abgeschaltet wird. Hier meine Beobachtungen:

- Verbrauch des Telefons nach Neustart: 124mW oder 34mA
- Verbrauch des Telefons nach Starten und Beenden einer beliebigen Applikation ohne Kamera: 127mW oder 35mA
- Verbrauch nach Starten und Beenden von QR-Code Scanner: 244mW oder 66mA
- Verbrauch nach Starten und Beenden von ProCam X: 251mW oder 68mA
- Verbrauch nach Starten und Beenden + erzwungenem beenden der Xiaomi Kamera App: 304mW oder 82mA

Gemessen habe ich das ganze an einem USB-Energiemonitor mit 100 Prozent geladener Batterie und mehreren Stunden Laufzeit.
Die verbrauchte Energie wird in der "Stromverbrauchsliste" bei den Energiespareinstellung nicht angezeigt. Das ist aber auch kein Wunder, da der Verbrauch ja wahrscheinlich durch einen Gerätetreiber verursacht wird und nicht durch eine App.

Da ich keine Lust habe das Telefon nach jeder Kameraverwendung zu rebooten suche ich eine Vernünftige Möglichkeit den Verbrauch nach beenden der Kamera-App wieder zu normalisieren. Erzwungenes Beenden bringt wie gesagt nichts. Ein Reset auch Werkseinstellungen bringt auch nichts. Das Problem tritt auch beim Redmi Note 9 meiner Mutter und meiner Schwester auf.
 

sub_opti

Ming Dynastie
Ich habe gleiches Problem, allerdings nicht immer.
Bei mir reicht es, nach der Benutzung der Kamera die App im Hintergrund zu schließen.
Über die Recent-App-Funktion unten links den Speicher frei geben.
 
Oben Unten